Erbsen-Kartoffel-Bratlinge mit Mandelkruste

Zutaten (4 Pers.)

  • 1 Tasse weiße Quinoa
  • ½ Tasse rote Linsen
  • 1 Tasse frischer Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 2 ½ Tassen Wasser
  • 1 Eßl.Olivenöl
  • 1 Tasse Erbsen (gekocht) oder Dosenerbsen
  • 4 mittelgroße Pellkartoffeln, durchgegart
  • 6 Stück Trockentomaten, eingeweicht, abgetropft, klein geschnitten
  • 1 schwach gehäufter Teel. Kräutersalz (Country Herbs)
  • 1 leicht gehäufter Teel. Himalayakräuter
  • 1 Eßl. Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Tasse Mandeln, gehobelt
  • Speiseöl zum Braten

Zubereitung

Quinoa und Linsen kochen, jeweils nach Grundrezept mit dem angegebenen Wasser.
Beides abkühlen lassen.

Gekochte Erbsen und Pellkartoffeln gut zerdrücken (besser durch eine Kartoffelpresse geben).

Alle Zutaten außer Mandeln zu einer gut formbaren Masse vermengen. Daraus Bratlinge formen, in den Mandeln wälzen und in reichlich Speiseöl braten.

Dieses Rezept ist vegan.
Man kann noch 1-2 Eier hinzufügen, dann halten die Bratlinge noch besser zusammen.
Das Rezept ist dann natürlich nicht mehr vegan.

Rezept-Quelle: El Puente

100-leere-pixel
Menü schließen